Alltag · Impressionen · Reisen

Cadiz – Eine kleine Küstenstadt zum Lieben

Das wird hier jetzt vielleicht der subjektivste Beitrag über Spaniens Städte. Vielleicht auch der einzige mit rosarotem Filter. Aber was soll ich sagen? Mir gefiel diese Stadt einfach sofort. Schon beim Carneval von Cadiz kam ich nicht umhin, diese wunderbare Altstadt zu lieben. Zugegeben, da war mein Blick noch getrübt von Regen, Menschenmassen und der allgemeinen nicht gerade besonders tollen Stimmung. Im Übrigen wurde mir bei meinem zweiten Besuch erzählt, dass es der schlechteste Karnevalsabschluss seit Jahren war. Alles wegen dem Wetter. Hachja, und was soll da nun ein Deutscher sagen, dessen Fasnachtsumzug wegen Sturm abgesagt wurde? Nunja, ich gab der Stadt eine zweite Chance – und es hat sich gelohnt!rike 7

Von der Busstation aus sind es nur etwa fünf Gehminuten bis zu einem der wichtigsten Plätze vor dem Rathaus. Von dort zweigen sich Wege nach links und rechts ab. Links befindet sich vor allem noch ein paar Künstergeschäfte und Tapasbars, bis man auch schon ans große Stadttor gelangt, das den historischen Teil vom Rest der „Insel“ abtrennt. Die vielen kleinen Gassen nach rechts, genauer gesagt nach Westen, führen in das teils verwirrende, eigentlich aber recht quadratischIMG_3387e Gassensystem der Stadt und unter anderem zur Kathedrale. Diese allein lässt schon Sommergefühle aufkommen, da sie nicht mit den schweren Quadern oder im gotischen Stil wie in Sevilla oder Granada erbaut wurde, sondern aus hellen Marmorblöcken und Sandstein. Dadurch fehlt schon mal gänzlich das sonst so weit verbreitete düstere Ambiente.

Die kleinen Gassen erinnern ein bisschen – aber auch wirklich nur ein klitzekleines bisschen – an die Altstadt kleinerer deutscher Städte. Hier finden sich reih an reih kleine Boutiquen, Bars, Restaurants, Handwerkerläden, Fruterías und dergleichen. Einkaufen wird hier richtig zum Genuss! Sowohl teure Designer als auch Secondhandläden lassen sich finden, günstige handgemachte Ware bis hin zum unerschwinglichen Firlefanz – man muss nur lange genug suchen. Zur Stärkung lohnt sich absolut ein Besuch in der großen Markthalle, in der ihr vor allem hervorragenden Fisch bekommt, oder in einer der vielen Pastelerien, die regionale Köstlichkeiten anbieten und mir persönlich herausragend geschmeckt haben. Nichts gegen die trockenen Leckereien aus Granada, aber in Cádiz schlug mein Zuckerherz etwas höher!

Wer etwas Erholung und Natur sucht, sollte sich dann schleunigst an einen der Strände begeben. Zur Auswahl stehen dabei entlang der Küste so viele, dass man sich schwer tut, sich zu entscheiden. Aber hier ein kleiner Tipp: Etwas außerhalb des historischen Zentrums am Playa Victoria und am Playa Cortadura finden sich vor allem Badegäste und Schwimme ein. Hier gibt es kilometerlang Sand und viel Spaß für die ganze Familie. Der Badestrand Playa Sta. Maria del Mar wird viel von Surfern besucht und ist auch extra etwas abgegrenzt. Er liegt näher am Zentrum, kann aber auch von ganz normalen Badegästen besucht werden. Zwang gibt es hier also keinen, man sollte sich nur bewusst sein, dass man eventuell ein Brett von einem Surfanfänger an den Kopf bekommen könnte. Der Playa de la Caleta ist mein persönlicher Favorit. Er liegt am Ende der Insel und hier befinden sich auch hunderte kleiner Boote, sowie auf der anderen Seite einer langen Brücke, die zu einer verfallenen Wasserburg führt, viele Steine, die sich hervorragend als Fotomotiv eignen. Hier könnt ihr die allerschönsten Sonnenuntergänge beobachten. Zum Baden ist der Bereich allerdings weniger geeignet, für diejenigen, die scharf drauf sind dennoch aber einwandfrei zugänglich._MG_3396

Was Cádiz besonders für Surfanfänger interessant macht, erfahrt ihr dann in meinem nächsten Beitrag.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Cadiz – Eine kleine Küstenstadt zum Lieben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s