Alltag · Reisen

In Granada gibt es Tapas inklusive

Allmählich wird es eit, ein paar Worte über die beliebten Tapas in Spanien zu verlieren. Sie sind so beliebt, dass sie gleich das erste sind, was jeder Tourist hier möchte: Tapas essen. Die wenigsten kennen die Legende um diese begehrten Speisen: Weine und Biere haben seit jeher zu einem verlockenden Bad für jegliche Arten von Insekten gerufen und nicht selten beschweren wir uns heute darüber, dass wir eines in unserem Getränk vorfinden. Vor vielen Jahren nun hat sich jemand in Spanien gedacht, dass man doch einfach einen kleinen Teller auf das Glas stellen könne, um das Getränk vor den lästigen Badegästen zu schützen. Nun ist so ein Teller ohne Speise doch recht traurig anzuschauen und so dachte sich ein Restaurantbesitzer schließlich, dass man wenigstens eine Scheibe Brot oder ein paar Oliven darauf servieren könnte auf diesem „tapa“, dem Glasdeckel. Und so wurden quasi die Tapas erfunden, kleine Speisen auf den Tellern, die als Deckel für Getränke dienten.

IMG_0762Heute sind unter „Tapas“ nur noch die kleinen Tellerchen mit verschiedenen Speisen bekannt, die man gerne in größeren Gruppen bestellt, damit sich jeder davon bedienen kann. Traditionell sind diese Speisen allerdings genauso wenig wie die Hamburger, die in vielen Tapas-Bars in der Nähe der Party Meile Granadas serviert werden. Zu den traditionellen Tapas gehören vielmehr eine belegte Scheibe Brot oder eine Schüssel mit Oliven, ein kleiner Salat oder ähnliches. Und in der Regel wird man davon allein auch noch nicht satt. Nun ist es aber so, dass in Granada viele Lokale doch eher  die Fast Food Varianten anbieten und das in einer solchen Größe, dass man von zwei oder drei Getränken inklusive Tapas durchaus leben kann. Bei einem Preis von durchschnittlich zwei Euro lässt sich da nicht klagen. Ich bin allerdings bis heute noch nicht darauf gekommen, wie sich die großen Tapas um Getränk ökonomisch eigentlich rechnen können. Es scheint mir doch eher ein Rätsel zu sein. Eines, das vielleicht besser ungelöst bleibt, denn wer weiß, was es für die Zukunft dieser Tradition bedeuten würde, die es schon nur noch in Granada und einigen wenigen anderen, kleineren Städtchen und Dörfern Andalusiens gibt.

Advertisements

2 Kommentare zu „In Granada gibt es Tapas inklusive

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s