Erasmus

Erstes Wandern in der Sierra Nevanda – Los Cahorros

Mit Geheimtipps ist es so eine Sache. Manchmal sind sie wirklich geheim und man braucht unheimliches Glück darauf zu stoßen. Dann endet man oft an einem Ort, der völlig unberührt von jeglichem Tourismus ist und fühlt sich erst einmal ziemlich verloren. Keiner, der einem den Weg weisen kann, keiner, der einem hilfreiche Tipps gibt. Oder aber es handelt sich um ein offenes Geheimnis – sprich, die ganze Welt weiß davon und der Ort ist auch dementsprechend überfallen von Einheimischen und Touristen.

IMG_8742

Bei den Wasserfällen in der Nähe von Monachil handelt es sich um eine Mischung. Dieser Wanderweg hat noch nicht Eingang in Touristenbroschüren und Reiseführer gefunden, ist unter den Einheimischen aber recht bekannt. In Monachil befindet sich direkt an der Bushaltestelle ein Wegweiser, der einen an der dortigen Touristinfo vorbeiführt, wo man sich mit kostenloser englischer oder spanischer Wanderkarte ausstatten und über aktuelle Hinweise informieren kann. Danach geht es geradewegs ab in die Pampa.

IMG_8796

Steil bergauf führt der Weg zunächst, bis man nochmal an einen kleinen Parkplatz gelangt. Dahinter ist man bereits direkt in der Sierra Nevada angelangt und kann schon das Rauschen des ersten Wasserfalls hören. Noch einmal Zähne zusammenbeißen und über die Felsen klettern bis auf den ersten Hügel, dann hat man eine atemberaubende Aussicht auf die Felsenschlucht, die vor einem liegt und das kleine Städtchen Monachil am Fuße der Berge.

IMG_8778

La Ruta de los Cahorros de Monachil führt an Felsen entlang zu einer 35m langen Hängebrücke. Von dort aus geht es entlang einem Bach durch eine Schlucht und weiter hinein in die Berge. Am Ende des Weges befindet sich eine weitere Hängebrücke über die man auf die andere Seite des Gewässers gelangt und von dort aus den steilen Anstieg auf die Gipfel und zurück nach Monachil wagen kann. Oder man geht zurück zur ersten Hängebrücke, steigt von dort aus über eine Holztreppe ins Tal und schaut sich die Wasserfälle von unten an. Im Sommer bietet es sich an, auch darin zu baden.

IMG_9065

Der Wanderrundweg hat eine Länge von etwas mehr als 9km und schwankt zwischen einer Höhe von 874m und 1082m. Der Schwierigkeitsgrad ist eher niedrig, aber stellenweise muss auch mal auf Knien gekrochen werden oder nasse Füße in Kauf genommen werden. Dafür wird man belohnt mit wirklich herrlichen Aussichten, wunderbaren Farbspielen und atemberaubender Natur.

Advertisements

2 Kommentare zu „Erstes Wandern in der Sierra Nevanda – Los Cahorros

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s