Film und Fernsehen

Tom und Jerry mal genauer betrachtet

Da lauert er wieder, dieser süße graue Kater namens Tom. Wartet vor dem Mauseloch auf seinen Freund Jerry, dem er mal wieder einen Streich spielen möchte – oder, gaTom und Jerrynz sicher weiß man es nicht, ihn doch fressen möchte?

Tom und Jerry ist eine in den 1940 fürs amerikanische Kino entstandene Zeichentrickserie, die weltweit große Erfolge feiern konnte und bis heute im deutschen Kinderfernsehen gezeigt wird. Auch lustig: In Großbritannien wird sie gerne bei Sendeunterbrechungen eingespielt, damit der Zuschauer nicht einfach abschaltet.

Und doch: Als Kind störte mich immer die irrsinnige Brutalität der beiden Gefährten. Ihre Streiche waren so grausam, dass sie eigentlich grausame Folgen hätten haben müssen. Mehr als einmal wurde Tom in die Luft gesprengt, sein Schwanz verbrannt und seine Pfoten irgendwo eingeklemmt, mit dem Hammer auf ihn eingeschlagen oder sein Fell rasiert. Alles, was er jemals davontrug waren im schlimmsten Fall ein schwarzes Gesicht oder eine kurzzeitige Benommenheit. In der nächsten Einstellung war er wieder topfit. Kann es unlogischer denn überhaupt noch sein?Tom und Jerry Gewalt

Und trotzdem ist es lustig, wenn sich diese kleine Maus und der dumme Kater bekriegen und einander gemeine Streiche spielen. Aber warum? Erfreuen wir uns so sehr am Schmerz anderer? Oder ist es eher diese übertriebene Leichtigkeit: Die schlimmsten Sachen werden verharmlost dargestellt (nach einer Bombe hat der Kater nur Asche im Gesicht) und „harmlose“ Missgeschicke wie eine eingeklemmte Pfote werden völlig übertrieben (die Pfote schwillt auf das zehnfache an). Man kann sich beschweren wie man will, jeder weiß, dass es einfach nicht real ist, was wir da sehen. Es ist ja auch alles nur gezeichnet. Zeichentrick eben.

Tom mit Hammer geschlagen

In den 1960 hat MGM die Filme überarbeiten lassen und scheinbar rassistische Anspielungen wie das schwarze Gesicht Toms oder die schwarze Haushälterin rausgeschnittet oder zeichnerisch verändert. Seit dieser Zeit ist es schwer, an die Originale heranzukommen und wir sehen die Serie nur noch in verharmloster Form. Mit den Überarbeitungen wurde vollkommen übertrieben: Tom und Jerry werden von einem vorbeifahrenden Wagen schlammbespritzt, aber das Ergebnis sehen wir nicht. Stattdessen gibt es einen harten Schnitt und wir landen in der nächsten Einstellung. Warum? Weil schlamm nun mal braun ist. Oh boy….Keine Widerrede, in dieser Zeichentrickserie gab es, wie auch in allen anderen Zeichentrickserien aus dieser Zeit, hunderte von rassistischen Anspielungen. Aber eben nicht alles, was mit den Farben braun oder schwarz zu tun hat, ist auch rassistisch!

Da frage ich mich doch ehrlich: Wie kann es sein, dass wirklich brutale Gewalt gezeigt werden darf, ob zeichnerisch übertrieben dargestellt oder nicht, etwas eigentlich harmloses aber aufgrund völlig nicht vorhandener rassistischer Konnotationen gestrichen werden muss? Darüber muss man sich erstmal den Kopf zerbrechen…

Bildquellen: Tom & Jerry – The Ultimate Classic Collection, Warner Home Video, 5. Sept. 2014

Advertisements

2 Kommentare zu „Tom und Jerry mal genauer betrachtet

  1. Ja, und nicht vergessen. Kinder und Erwachsene, die heute Gewaltszenen sehen und dann passiert denen nichts….. die versuchen das auch an Menschen und wundern sich, dass diese verletzt werden und vielleicht sogar sterben „wo doch im Fernsehen nie was schlimmes passiert und alles so lustig ist.“

    Gefällt mir

    1. das will ich mal in Frage stellen. Das wäre genauso wie die Theorie, dass Killerspiele für die ganzen Amokläufe verantwortlich sind. Ich werde ja auch nicht zum Mörder, nur weil ich gerne Krimis gucke….aber dass man alle gewaltdarstellungen zensiert und es in comics dann doch wieder egal ist was da zu sehen ist, find ich schon etwas paradox

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s